Home » E-Learning by Jens Bertenbreiter
E-Learning Jens Bertenbreiter

E-Learning

Jens Bertenbreiter

Published November 21st 2002
ISBN : 9783838661087
Paperback
168 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 2,0, Karlsruher Institut fur Technologie (KIT) (Wirtschaftsingenieurwesen, Entscheidungstheorie und Unternehmensforschung), Veranstaltung: Prof.MoreDiplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 2,0, Karlsruher Institut fur Technologie (KIT) (Wirtschaftsingenieurwesen, Entscheidungstheorie und Unternehmensforschung), Veranstaltung: Prof. Dr. Wolfgang Gaul, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Die Welt befindet sich momentan im Wandel von der Informations- zur Wissensgesellschaft. Dies bedeutet, dass das Wissen, welches meistens in den Kopfen der Mitarbeiter steckt, immer mehr zum bestimmenden und strategischen Faktor fur Unternehmen wird. Wissen wird somit zum wichtigsten Produktionsfaktor. Die Menge des in einer Organisation vorhandenen Wissens wird zukunftig uber deren Erfolg entscheiden. Eine standige Weiterentwicklung, also lebenslanges Lernen, wird somit zur Existenzgrundlage, also uberlebensnotwendig werden. Das gilt sowohl fur einzelne Personen als auch fur Unternehmen und Organisationen. Unternehmen sehen sich heute einem ungeheuren Druck ausgesetzt. Die Produktlebenszeiten gehen standig zuruck und in den meisten Markten herrscht Verdrangungswettbewerb. Dieser immer starker werdende internationale Wettbewerb und die Entwicklung neuer Informationstechnologien erfordern hochste Flexibilitat von Unternehmen und Mitarbeitern. Auf der anderen Seite sinkt die Halbwertzeit des Wissens immer weiter und damit steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter. Fachleute schatzen, dass sich das Wissen alle sieben Jahre verdoppelt. Somit muss sich ein Arbeitnehmer im Laufe seines beruflichen Lebens mindestens zweimal den Umfang seiner Erstausbildung zusatzlich aneignen. Das Wissen und die Kenntnisse aus Schule, Studium oder Ausbildung, reichen nicht mehr aus, um im Berufsleben auf Dauer zu bestehen. Nur wer sich standig auf dem Laufenden halt, standig dazulernt und sich weiterbildet, hat die Chance zu bestehen. D.h. die Schlusselqualifikation zum selbststandigen Aneignen von Wissen wird immer bedeutsamer. Ab dem Jahr 2005 werden 85 Prozent der